Sonntag, 14. Mai 2017

Plant Washington einen Atom-Erstschlag?


Richard Edmondson

13. Mai 2017

Aus dem Englischen: Einar Schlereth


Trotz eines scheinbar freundlichen Treffens am Mittwoch zwischen Trump und dem russischen AuIn den vergangenen Wochen sind Berichte aufgetaucht (siehe hier z. B.), dass die russischen Militärs jetzt überzeugt sind, dass die USA einen Atom-Erstschlag planen.

Offensichtliche stecken wir in gefährlichen Zeiten. Artikel, die Russland dämonisieren werden täglich von den Medien ausgespuckt. Der tiefe Staat in Washington (von dem ich sagen würde, dass alle Besitzer oder Chefs der großen Medien-Konglomerate dazugehören) versucht eindeutig, einen Konflikt zu entfachen und zu schüren. Chaos im Nahen Osen verbreiten, ist sein modus operandi seit vielen Jahren gewesen, aber das ultimative Chaos würde natürlich ein Atomkrieg sein. Und das scheint seine Lieblings-Phantasie und Wunsch zu sein. Glauben sie, dass sie ihn gewinnen können? Möglicherweise. Damit beschäftigt sich der zweite Artikel.

Der Irrsinn hat sich natürlich auch auf England ausgebreitet wo der Verteidigungsminister Michael Fallon jüngst erklärte, dass unter gewissen Umständen die Regierung von Theresa May einen atomaren Erstschlag erwägen könnte – selbst wenn England nicht angegriffen würde. Fallons Idiotien werden im dritten Artikel von Felicity Arbuthnot diskutiert.

Interessanterweise sieht Arbuthnot die Möglichkeit, dass der gegenwärtige Zwist um Nordkorea ein ”roter Hering” ist. Ich will das nicht ausschließen, lege aber hier einen Link rein zu einer Analyse von Roberts vor genau einer Woche.

Der Verfasser meint, dass das THAAD anti-Raketen-System in Südkorea nichts mit Nordkorea zu tun hat, sondern eigentlich China ins Visier nimmt. Eine vergleichbare Analogie wäre das US-ballistische Verteidigungs-System in Ost-Europa. Der ”Raketen-Schild” sollte angeblich Europa vor dem Iran schützen, obwohl die meisten Beobachter damals wussten, dass das eigentliche Ziel Russland war. Das System wurden erstmals vor mehr als 10 Jahren angekündigt und wurde endlich im vergangenen Jahr in Rumänien einsatzfähig.

Die Theorie ist, dass der Schild es jetzt der USA oder NATO ermöglicht, einen Überraschungs-Erstschlag gegen Russland zu führen, und danach alle russischen Interkontinentalraketen eine nach der anderen auszuschalten, die einen Gegenschlag führen könnten. THAAD wird dieselben Fähigkeiten gegenüber China haben.


Richard Edmondson ist Romancier, Dichter, Journalist und Friedensaktivist: https://richardedmondson.net

Quelle - källa - source

Kommentare:

  1. Die US-Geheimdienste und die dem Pentagon angeschlossenen Denkfabriken gehen davon aus, dass ein Krieg gegen die Russische Föderation möglich ist. Die Pläne und Vorbereitungen auf einen derartigen Krieg und einen „Sieg“ der USA sehen den Einsatz von Atomwaffen vor. Die Folgen wurden in Modellen berechnet: 1 Milliarde Tote, 4 Milliarden Verwundete, Europa würde nicht mehr existieren, wäre pulverisiert.

    AntwortenLöschen
  2. THAAD hat noch nie funktioniert. Der einzige Abschuss, den das System erfolgreich hinbekam, gelang auch nur, weil die Bahn des anfliegenden Objektes im Vorhinein genau bekannt war. Nach außen hin machen die Russen auf sorgenvoll, unter sich lachen die sich kaputt. Die USA haben schon verloren. Und die Militärs wissen das auch.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das soll bestimmt auch so sein, 500 Millionen Schwarze die als Sklaven Übrigbleiben, Unfähig sich mit einfachen Mitteln zu Wehren.

      Löschen
  3. Wenn man dieser Artikel so liest scheint das ja hochbrisante Nachrichten zu sein ich frage mich immer woher diese Nachrichten stammen,?ich vermute mal ganz stark das sind alles Fake News

    AntwortenLöschen
  4. Lieber Frank Böhm, wenn du zu faul bist, die angebotenen Links anzuschauen, dann ist das deine Sache und nicht meine Schuld. P. C. Roberts saß früher mal in der Regierung und ist wirklich ein
    Insider. Mein ganzer Blog ist voll mit Dokumentationen, wie die US-Regierung ihr eigenes Volk belügt und die ganze Welt.

    AntwortenLöschen