Mittwoch, 4. Januar 2017

Es ist ein gut gehütetes offenes Geheimnis: Washington steckt hinter Indiens brutalem „Geldentwertungs“-Projekt (Update)


Hierzu noch ein Video von RT mit einer Diskussion zur Abschaffung von Bargeld, das auch in Deutschland und Schweden allmählich auf den Tisch kommt. Das wird auch Zeit, denn wie man am Fall Indien sieht, kann die Regierungs-Mafia blitzschnell zuschlagen.


Einar Schlereth
4. Januar 2014

Ich begann gerade mit der Übersetzung dieses Artikels, da er der erste Hinweis auf den berühmten amerikanischen Finger war, der hinter dieser irrsinnigen Entscheidung Modis und seiner Billionärsmafia steckt, als ich auf das deutsche Original stieß. Das vermutete ich die ganze Zeit, ohne etwas darüber zu erfahren. Aber nun reiche ich euch diesen Artikel von Norbert Haering weiter. Und wenn ihr sein Papier gelesen habt, werden ihr wissen, dass alle die ganz, ganz großen Player in der US-und Finanz Politik dahinterstecken. Diese katastrophale Entscheidung von Modi wurde also in Washington, der IWF, der FED etc. ausgebrütet und hat in der indischen Bevölkerung ein enormes Unheil angerichtet. Es hat schon an die hundert Selbstmorde gegeben und Tote, weil Todkranke kein Geld hatten, um das Krankenhaus VORHER bezahlen zu können. Denn erstens haben nur ca. 36 % der Inder ein Bankkonto; zweitens ist auf vielen Konten kein Geld und drittens ist ein außerordentlicher Geldmangel aufgetreten, der weite Teile des Handels, vor allem in den ländlichen Regionen, zum Erliegen gebracht hat. Und das in einer Ökonomie,  die unter dem faschistischen Hindu-Regime von Modi sowieso schon kränkelte.
Hier folgt Haerings Artikel:
----------------------------------------------------------------------
Es ist ein gut gehütetes offenes Geheimnis: Washington steckt hinter Indiens brutalem „Geldentwertungs“-Projekt


Norbert Haering
1. Januar 2017
Andrang beim Geldhändler
Mit einem Schlag erklärte die indische Regierung am 8. November 2016 die beiden größten Geldscheine und damit über 80 Prozent des indischen Bargelds mit sofortiger Wirkung für ungültig. Worüber erstaunlicher Weise niemand zu reden oder zu schreiben scheint, ist die entscheidende Rolle, die Washington dabei spielte. Dabei wurde sie nur sehr oberflächlich verborgen.

------------------------------------------------------------------------
Zu dem Thema hat auch unsere geschätzte Vandana Shiva folgenden Artikel geschrieben „Demonitisation: Beware of Digital Dictatorship“ (Geldentwertungs-Projekt: Hütet euch vor der digitalen Diktatur – Norbert Häring schreibt 'Bargeld -Experiment', was ich nicht so geglückt finde. Denn erstens sind in ganz Europa schon lange Bemühungen in Gange, das Bargeld völlig abzuschaffen, was bisher auf den hartnäckigen Widerstand der Bevölkerung gestoßen ist. Es geht also um eine bargeldlose Zahlungs-Reform. Aber was Reform in Wirklichkeit bedeutet, müsstet ihr von der Euro-“Reform“ noch in Erinnerung haben. Reform heißt immer, wirklich immer nur 'Abzocke' und zwar massiv. Zweitens geht es um die totale Kontrolle aller Menschen. Man will wissen, wann ihr zur Arbeit fahrt, wann ihr anfangt, wann ihr aufhört, wann und wo ihr essen geht, zuhause ankommt, ins Bett geht und wann ihr eins der Millionen öffentlichen Scheißhäuser benutzt, die nur mit der Kreditcard zu öffnen sind. Ich wüsste da eine gute Protestaktion, die aber von mindestens einigen zehntausend Leuten für den Anfang durchgeführt werden müsste.)

Aber nun zu Vandana Shiva. Sie schreibt:
„Obsolete Systeme pressen unsere Arbeitsmuster und unser Wohlbefinden – als ein sehr großes Land und als eine alte Zivilisation – in eine Form, die offenbar zu klein ist. Wir leben in Zeiten, wo die nicht-arbeitenden, Coupon-Schneider und Spekulatoren zu den reichsten Milliardären geworden sind.

Unterdessen werden die hart arbeitenden, ehrlichen Menschen, wie Bauern, Arbeiter in selbst-organisierten Ökonomien (fälschlicherweise unorganisiert und informell genannt) nicht nur noch tiefer in die Armut getrieben, sondern werden sogar noch kriminalisiert, indem ihre selbst-organisierten ökonomischen Systeme „schwarz“ genannt werden. Die Swadeshi Ökonomie wird als „Schatten-Ökonomie“ bezeichnet.“
Endlossclangen vor Banken
Sie schreibt weiter, dass Millionen ehrlicher Inder, die zur wahren Ökonomie beitragen, ihre Zeit verschleudern müssen, um an Geldautomaten Schlange zu stehen oder kilometerlange Märsche zur nächsten Bank auf sich nehmen müssen.

„In Venezuela – wo genau derselbe Zirkus läuft – hat es Aufruhr gegeben. In Indien hingegen stehen wir geduldig in der Schlange in der falschen Hoffnung, dass das Muster der indischen Ökonomie vom Schwarzgeld gereinigt wird. Die Ökonomie wurde gewaschen und die Schmutzflecken sind größer geworden.“ Und der Verbrecher Modi hatte geschworen, wir sollten ihm 50 Tage geben, wenn es nicht klappt, dürften sie ihn hängen. Nun ja, die 50 Tage sind längst vorbei und vom Hängen ist natürlich keine Rede mehr.

Dann zählt Vandana Shiva auf, wer diese stinkreichen Milliardäre sind, die mit Hilfe von Patenten und Monopolen von Informations-Werkzeugen und der Netzwerk-Technologie Milliarden „verdient“ haben, in sehr kurzer Zeit. Wie die Bill Gates und Genossen, die auch durch Patente für Software, die von genialen Leuten entwickelt wurde, Geld gemacht haben; die lediglich die Arbeitsplätze besitzen und die Arbeit, die unter ihrem Dach gemacht wird, gehört ihnen. Gates benutzte sein Monopol, um Rivalen auszuschalten und egal, welchen PC du kaufst, du landest bei Bill Gates.
Vandana schreibt:
„In einer ehrlichen Ökonomie wäre ein solches Verhalten illegal, aber in Indien haben wir es „smart“ getauft. Brauchen wir einen Mark Zuckerberg, um Freunde zu haben und mit ihnen sprechen zu können?
NEIN.
.....................

Digitalisierung hat sich auf alle Gebiete verbreitet. Lasst uns nicht vergessen, dass viele multi-nationalen Unternehmen eine große Rolle spielen, Chemikalien und GMOs Afrika aufzuzwingen, sowie Patente über neue GMO-Technologien und digitale Patente für die Biovielfalt auf Erden. Dieser riesige Saatgut-Raub wurde auf der jüngsten Konferenz über Biovielfalt in Cancun abgewürgt.

John Naughton, Professor für öffentliches Verständnis der Technologie an der Offenen Universität und Autor des Buches „Von Gutenberg bis Zuckerberg: Was wir wirklich über das Internet wissen müssen“ nannte die digitalen Moguln die „Räuberbarone“ unserer Zeit.“

Shiva zitiert dann Naughton aus dem Guardian: „Im sozialen Netzwerk hat Mark Zuckerberg sich selbst listig eingefädelt (via seiner Hardware und Software) in jede online-Kommunikation, die zwischen 900 Millionen Abonnenten abläuft bis zu dem Punkt, wo Facebook wahrscheinlich weiß, dass zwei Leute dabei sind, eine Affäre zu haben, bevor sie selbst es wissen. Und wegen der Natur des Netzwerkes werden wir am Ende, wenn wir nicht aufpassen, Gewinner haben, die alles kassieren: ein soziales Netzwerk; eine Suchmaschine; einen online-multimedia Laden usw.“

Vandana fährt fort:
„Es ist bereits eine digitale Dikatur. Und wir müssen weit mehr Fragen stellen als wir tun. Wir haben blind Mittel – die demokratisch gewählt werden müssten – zum Selbstzweck erhoben. Geld und Werkzeuge sind Mittel, sie müssen mit Klugheit und Verantwortung für höhere Zwecke verwendet werden, wie den Schutz der Natur, die Wohlfahrt aller und das Gemeinwohl.“

Kommentare:

  1. "Wer das Öl kontrolliert, der beherrscht die Staaten. >>>>>>>>>>>>>>>>> Rockefeller und CO.
    Wer die Nahrungsmittel kontrolliert, der beherrscht die Völker. >>>>>>>>> MONSANTO,BAYER
    Wer das Geld kontrolliert, der beherrscht die Welt. >>>>>>>>>>>>>>>>>>> FED, IWF, BIZ

    AntwortenLöschen
  2. Wer das Internet kontrolliert, beherrscht jeden von uns >>>>>>>>>>>>>>>>>>> GOOGLE, FACEBOOK

    AntwortenLöschen
  3. Fortsetzung:
    Wer die Medien / Presse / Fernsehen / Kino / Musikindustrie kontrolliert ...

    AntwortenLöschen