Dienstag, 30. Juni 2015

RUSSLAND verspricht Syrien ökonomische und militärische Hilfe


USA startet erneut einen Versuchsballon über Assad's angeblichen chemischen Waffen


Einar Schlereth
30. Juni 2015


Hier noch rasch ein kurzer Bericht über eine Nachricht, auf die ich lange gewartet habe. Nach der US-Scheinkoalition gegen die ISIS, bei der die USA illegale Angriffe nicht gegen die ISIS, sondern gegen syrische Infrastrukturen flogen und Nachschub für die ISIS-Verbrecher abwarfen, trat eine Funkstille ein. Zwar haben Syrien und Russland in regelmäßigen Abständen die US-Angriffe verurteilt, aber das war alles. Gleichzeitig verschlechterte sich die Lage der syrischen Armee, durch die massive Aufrüstung und Hilfe für die ISIS durch die Türkei und die USA. Erst als der Iran und die Hisbollah Truppen zur Unterstützung von Assad nach Syrien schickten und auch die Kurden erfolgreich Angriffe der ISIS abwehren konnten, entspannte sich die Lage ein wenig, ja, es keimte sogar neue Hoffnung auf, als die Hisbollah und iranische Truppen einige Siege errangen. (Siehe den Artikel vom 10. Juni.)

Möglicherweise ist das der Grund, dass die USA einen erneuten Versuch starten, Assad einen Giftgas-Angriff in die Schuhe zu schieben, eine Nachricht, die wieder mal aus der Londoner Würstchenbude kommt. Zuletzt machten sie 2013 einen ähnlichen Versuch, über den es beinahe zum Zusammenstoß zwischen Russland und den USA gekommen wäre. Er konnte abgebogen werden, weil Assad nachgab und sich mit der Vernichtung seiner chemischen Waffen einverstanden erklärte, wofür er aber keinerlei Gegenleistung erhielt. Stattdessen kommt jetzt eine neue Anklage, die jedoch noch weniger Beweise als das letzte Mal zu bieten hat, sondern nur Vermutungen.

Nun war aber der syrische Außenminister Walid al Moualem am Montag in Moskau und sagte auf einer Pressekonferenz, die im Fernsehen gesendet wurde, dass Putin ihm politische, ökonomische und militärische Hilfe versprochen habe.
Außerdem haben sowohl Russland als auch China erneut erklärt, dass sie keine US-Aggression gegen Syrien dulden würden.

Kommentare:

  1. Die Amis waren und sind immer Kriegsverbrecher gewesen! Sie müssen Krieg führen, sie können nicht anders! Die Amis sind Alzheimer-Typen, sie sind krank und gehören in die Psychiatrie! Sperrt sie weg! Washingrton braucht einen Schuß vor den Bug! UND DAS WIRD NICHT MEHR LANGE DAUERN! Die kriegsverbrecher in Washington müssen von der Landkarte verschwinden! Und der faschistische NETANJAHU gleich mit! Dann wird die Welt wieder gerechter!

    AntwortenLöschen
  2. Da kann man nur hoffen , daß die Russen und die Chinesen diese US-VERBRECHER ausbremsen und ins LEERE laufen lassen .Der Wind dreht sich , Das Ende dieser Kaugummilutscher und Großkotze wird eingeleitet .

    AntwortenLöschen
  3. Im Propaganda Organ WSJ hat auch wieder ein schrecklich kriegtreiberischer Artikel gegen Syrien gestanden.

    Den USA genügen einfach die 700.000 ERMORDETE ni cht, die durch 70.000 Luftangriffe auf Lybien, weit mehr als 300.000 ERMORDETE durch von Washington gedungene und von Saudi-Arabien, Emirates und Oman finanzierte Mörder --- aus der "ganzen "arabischen" Welt sind etwa 120.000 dieser Mörder in Syrien eingefallen --- und hätten fast die einzige Demokratie im Nahen Osten zerstört ... Leid und Elend über Millionen Menschen bringen: darin ist Washington GANZ GROß!!!

    AntwortenLöschen
  4. Es geht dem Ende entgegen...ich freue mich! Bald wird es den Menschen wieder gut gehen in dieser Welt!

    AntwortenLöschen
  5. Nun ja, ich muss zugeben, dass ich nun schon längere Zeit, von Anfang ab der Wahl, abwarte und versuche mir eine Meinung über diese Regierung zu bilden. Bis dato habe ich noch keine. Mir erscheint dies bisher nebulös.

    Aber letzendlich ist doch eigentlich klar, dass Griechenland von den Eus abgezockt wird, die RF, BRICS etc. Optionen sind, massenweise Gas und Öl vor der Küste liegt. Warum kommt das Thema Gasvorkommen nicht auf den Tisch? Da macht man in der Glotze Regierungserklärung und sagt "Ey Ihr Pissnelken, wir haben da mords Material vor der Küste, machen Geschäft und der Rest kann uns am Arsch lecken". Volksabstimmung, 90%, habe fertig. Oder nich, wa?

    Man muss doch nur den Reichtum vor der Küste auspacken, klare Ansage machen, Abstimmung. Warum packt keiner richtig aus, haut auf die Kacke? Anstattdessen dieses unsäglich lange Gedudel mit diesen Fritzen von den Eus und den Terrorbankern

    Dref

    AntwortenLöschen